Die Grünen Hefte – Das Original 

Jetzt Heft + CD GRATIS testen!

pdm128cover_webMusikunterricht funktioniert besser, wenn er einen Bezug zur musikalischen Lebenswirklichkeit der Schüler hat. Als Lehrer haben Sie aber nicht immer Zeit, jeden neuen Hit für den Unterricht aufzubereiten. Nutzen Sie "Praxis des Musikunterrichts" und holen Sie sich vier Mal im Jahre frisches Material mit aktuellen Hits.

Praxis des Musikunterrichts war 1981 die erste Zeitschrift, die die aktuellsten Hits für den Musikunterricht aufbereitete. Dieser Linie sind wir bis heute treu: Mit dieser Zeitschrift sind Sie immer auf der Höhe der Zeit. Wir konzentrieren uns konsequent auf handlungsorientierte Anregungen und schülergerechte Materialien für den Musikunterricht an der Sekundarstufe I an allen Schulformen. Dadurch hat sich Praxis des Musikunterrichts zu einer der größten musikpädagogischen Zeitschriften Deutschlands entwickelt.

Der Inhalt ist an den Bedürfnissen der Schüler ausgerichtet. Aktuelle Popmusik wird für den Unterricht so aufbereitet, dass die musikalische Lebenswelt der Schüler im Zentrum steht. Doch auch Werke der populären Klassik sowie Musik anderer Kulturen werden für die Schüler zugänglich gemacht. Zu jedem Heft erscheint eine Audio-CD mit Originalhörbeispielen und Playbacks sowie eine DVD mit zusätzlichen Materialien und Videoclips.

Die Zeitschrift erscheint vierteljährlich.

++ Aus dem aktuellen Heft: ++

Klassenmusizieren/Bandarbeit
Human "Rag'n'Bone" – Ein Song, der aus dem Nichts mit viel Soul die Charts stürmt. „Human‟ ist aufgrund seiner Aussage und seiner einfachen Struktur hervorragend für das Klassenmusizieren und die Band-AG geeignet.

Band ohne Noten Klassenmusizieren/Bandarbeit
Ich will nur dass du weißt SPD feat. Adel Tawil – Der Song „Ich will nur dass du weißt‟ ist nicht mehr ganz neu. Er hat sich aber bei vielen Schülerinnen und Schülern als Dauerbrenner etabliert. Als Four-Chord-Song ist er für diese Rubrik besonders gut geeignet.

Poptanz Musik und Bewegung
Ain’t Your Mama – Jennifer Lopez trifft mit ihrem Song einen empfindlichen Nerv bei Männern, welche sich im Grunde eigentlich immer nur von ihrer Mutter bedienen lassen wollen. Eine Anregung für eine eigene Choreografie.

Populäre Klassik  Klassenmusizieren/Musikgeschichte
Mozart’s House – Auf  verschiedenen methodischen Weg können sich Schülerinnen und Schüler mit einer Mozart-Adaption aus dem Jahre 2013 befassen. Die Formation Clean Bandit hat Mozarts 21. Streichquartett in einer Electro-Pop-Version bearbeitet. Eine zeitgemäße Annäherung an den Komponisten zu seinem 225. Todestag.

Klassenmusizieren|Bandarbeit Klassiker der Rockmusik   
Purple Rain – Prince gehörte nicht nur zu den begabtesten und kreativsten Vertretern seiner Zunft, er hat mit „Purple Rain‟ auch einen ganz großen Klassiker der Popmusik verfasst, der sich aufgrund seiner überschaubaren Komplexität gut mit Schülerinnen und Schülern erarbeiten lässt.

Klassenmusizieren   Warm-up   
Funk For Two – Or More – Mit einem kleinen Stück, das unser Autor Roland Hafen zum Aufwärmen komponiert hat, geht es diesmal in funkige Gefilde. Es lassen sich sowohl einfache als auch anspruchsvolle Elemente umsetzen.

Klassenmusizieren Weihnachten   
I Saw Three Ships – Unsere Autor Martin Peter hat sich wieder einmal auf den Weg gemacht, um ein möglichst noch unbekanntes und dennoch ansprechendes Lied zu Weihnachten für den Unterricht aufzubereiten. Für Leserinnen und Leser von Praxis des Musikunterrichts gibt es wieder eine eigens für Ihren Unterricht neu eingespielte Version.

Testen Sie "Praxis des Musikunterrichts"

Sie können für nur 3,50 € (zzgl. 3,50 Versandkosten) GRATIS ein Prüfpaket bis zum 30.11.2016 bestellen. Sie erhalten dafür die aktuelle Ausgabe inkl. CD. Sind Sie nicht überzeugt, senden Sie uns innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt eine Nachricht. Hören wir nichts von Ihnen, erhalten Sie die Zeitschrift mit CD ab der folgenden Ausgabe im Abonnement.

Füllen Sie einfach das folgende Formular aus und wir schicken Ihnen Ihr Prüfpaket in den nächsten Tagen zu.

Prüfpaket-Bestellformular

Bezugsbedingungen

Sie können für nur 3,50 € (zzgl. 3,50 Versandkosten) GRATIS ein Prüfpaket bis zum 30.11.2016 bestellen. Sie erhalten dann die aktuelle Ausgabe mit der dazugehörigen Audio-CD zugeschickt. Wenn Sie nicht überzeugt sind, senden Sie uns innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt eine schriftliche Nachricht zu. Hören wir nichts von Ihnen, erhalten Sie die Zeitschrift mit CD regelmäßig zum günstigen Jahresabo-Preis. Prüfpakete sind vom Rückgaberecht ausgeschlossen. Die aktuelle Ausgabe als Prüfpaket können wir Ihnen leider nur liefern, solange der Vorrat reicht, ansonsten erhalten Sie eine der früheren Ausgaben.
Wenn Sie sich direkt für ein Abonnement entscheiden und vorher kein Prüfpaket bestellt haben, erhalten Sie die erste Ausgabe Ihres Abos als Begrüßungsgeschenk kostenlos.
Hier können Sie ein Direktabonnement bestellen.
Abo-Preise (jährlich): 29,90 € / Fr. 44,90 ohne CD,  79,90 € / Fr. 119,90 mit CD, 99,90 € / Fr. 149,90 mit Media-Paket* (inkl. MwSt, zzgl. Versandkosten in Höhe von 8,00 EUR  pro Jahr im Inland bzw. 10,00 EUR pro Jahr im Ausland / Fr. 14,00 ohne CD, Fr. 14,00 mit CD und Mediapaket).
*Media-Paket: Audio-CD + DVD. Die Mindestlaufzeit des Abonnements beträgt ein Jahr. Es läuft weiter, wenn nicht 6 Wochen zum Ende des Bezugsjahres gekündigt wird. Alle Preise zzgl. Versandkosten und gegen Rechnung zahlbar. Wenn Sie eine unserer Zeitschriften abonnieren, können Sie auch frühere Ausgaben oder die Ausgaben unserer anderen Zeitschriften zum günstigen Abonnenten-Preis kaufen (solange der Vorrat reicht).
Um dem pädagogischen Nachwuchs den Einstieg ins Berufsleben zu erleichtern, bieten wir nun jedem Musikreferendar die Möglichkeit, eine unserer Fachzeitschriften gratis zu abonnieren und damit viermal jährlich aktuelles und didaktisch aufbereitetes Unterrichtsmaterial zu erhalten.
Es fallen lediglich die Versandkosten von 8,- €/Jahr an. Besonders attraktiv: Die Begleitmaterialien CD+ und DVD können von Referendaren auch mit 50% Rabatt abonniert werden. Diese Sonderkonditionen gelten für die gesamte Dauer des Referendariats.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier können Sie sich die bisherigen Ausgaben ansehen.