Stellen Sie sich vor, Sie nehmen sich Luftballons und Gaffa-Tape – damit basteln Sie eine beeindruckende Unterrichtseinheit, bei der die Schüler so viel lachen wie noch nie und Neue Musik hautnah erfahren. Neue Musik und Lachen – das geht zusammen? In der aktuellen "Musik und Unterricht" erklären wir genau, wie das geht. Mit einem Werk, das ausschließlich auf Luftballons musiziert wird, schaffen Sie einen ganz neuen Zugang zu Neuer Musik in den Jahrgangsstufen 7-10.

Warum sich gerade dieses Stück besonders gut eignet? Höchstwahrscheinlich hat bisher noch keiner Ihrer Schüler ‚auf‘ einem Luftballon musiziert – ob Instrumentalist oder nicht, alle haben die gleichen Voraussetzungen und erarbeiten sich ihre Fertigkeiten auf diesem Instrument von Grund auf – und mit Humor.

7 weitere Gründe, warum Luftballons in Ihren Musikunterricht gehören

Jeder Schüler hat ein Instrument in der Hand: Sie kennen das Problem, dass oft nicht alle Schüler aktiv instrumental tätig sein können. Sei es die fehlende Ausstattung, das Arrangement oder organisatorische Schwierigkeiten – bei diesem Konzept spielt das keine Rolle. Jeder musiziert. Hautnah.

Bei genauerem Hinsehen ergibt sich noch eine ganze Reihe an guten Gründen, diese Idee mit Ihrer eigenen Klasse auszuprobieren:

  • Ein Konzept, das sich auch im schlecht ausgestatteten Klassenzimmer ganz leicht umsetzen lässt!
  • Endlich Instrumente, bei denen es auch mal nicht so schlimm ist, wenn etwas zu Bruch geht!
  • Unterrichtsvorbereitung mit wenig Aufwand: Es stehen nur Luftballons und Gaffa-Tape auf der Einkaufsliste!
  • Eine gelungene Abwechslung zum üblichen  Werkekanon der Neuen Musik, auch für uns Lehrer!
  • Kreativer Minimalismus: Die Klasse kann mit einfachsten Mitteln kreative Kunstwerke kreieren
  • Nachhaltiger Musikunterricht: Eine Unterrichtsstunde, die garantiert allen Schülern in Erinnerung bleiben wird!

Und das allerbeste: Das Prüfpaket unserer aktuellen „Musik und Unterricht“ wird für Sie ganz umsonst nach Hause geliefert!

Hier geht's zur Bestellung!