titel_gs08_web.jpgUnsere Orientierung in der Welt und unsere Wahrnehmung der Umwelt durch Sehen, Riechen Hören und Tasten ist ein stetiger Lernprozess, der auch in der Grundschule gefördert werden muss. Deshalb bietet KREATIV IN DER GRUNDSCHULE jetzt zu diesem Thema eine Vielzahl an spannenden, fächerübergreifenden, motivierenden Angeboten aus den Bereichen Bewegung, Kunst und Musik.

Fächerverbund: Die Kinder gestalten zunächst zeichnerisch und dann plastisch aus Ästen, Winkeln und Abfallmaterialien ihr „Traumbaumhaus“. Als Einstieg fungiert hierbei eine Fantasiegeschichte. „Kopfgeometrie“ schult mit Spaß und Fantasie das räumliche Vorstellungsvermögen und gleichzeitig die sprachliche Kompetenz. Wie man ein Kinderlied fächerübergreifend behandeln kann, zeigt der Beitrag „Die kleinen Marionetten“: Im Musikunterricht entwickeln die Kinder Sprechrhythmen und Begleitungen mit Orff-Instrumenten, in Kunst gestalten sie eine Marionette und bewegen sich in einer kleinen Choreografie schlussendlich selbst wie eine.

Kunst: „Mobile und Stabile“: Aus verschiedenen Materialien stellen die Kinder dreidimensionale Konstruktionen her und tarieren sie aus. Nach der Farb- und Formensprache Hundertwassers, der sich auch intensiv mit Architektur beschäftigte, werden Teile der Schule künstlerisch umgestaltet. Über das „Tondiktat“ erwerben die Kinder neue Kenntnisse und Fähigkeiten, die anschließend für die gemeinsame Darstellung einer „Froschwanderung“ genutzt werden.

Spiel/Bewegung: Zwei neue Trendsportarten – Crossboule und Sport Stacking – sowie das rasante Lauf- und Wurfspiel „Takeshi’s Castle“ bringen Spaß und Schwung in die Schule.

Musik: Mit den Ohren sehen“ schult das Richtungshören und die Orientierung im Raum und lädt die Kinder zu Klangexpeditionen ein. Mit dem Notturno von Mozart musizieren sie aktiv und schulen ihre akustische Wahrnehmung („Musik im Raum“), und mit „Udo aus dem Ufo“ brechen sie zu einer musikalische Reise in ferne Galaxien auf.

Hier gehts zum Direktabo.