Presse-Information

Remscheid, 24.1.2008

„Mein Gelb ist schneller als das Blau“

Rhythmik: Kinder setzen Zeichen durch Bewegung und Klang

Rhythmik ist in der frühen Bildung von Kindern sehr gefragt. Das integrierte Arbeiten mit Musik, Bewegung und Bildgestalten fördert die Wahrnehmungs- und Ausdrucksfähigkeit im Kindergarten- und Grundschulalter besonders intensiv und nachhaltig. Die Akademie Remscheid hat im Fach Rhythmik eine jahrzehntelange Tradition. „Mein Gelb ist schneller als das Blau“, so die spontane Aussage eines Kindes bei der Betrachtung seiner malerischen und grafischen Experimente – und Titel eines neuen Werkstattkurses. Die Bewegung, taktile Erfahrungen und die Musik sind Auslöser für den Ideenreichtum im Umgang mit Pinsel, Farbe, Papier, oder dem Forscherdrang bei der Beschäftigung mit gestalterischen Elementen wie Linie, Punkt, Schwerpunkt oder Kontrast. Umgekehrt werden die Phantasie, die Vorstellungskraft, das Erproben ungewöhnlicher Lösungsmöglichkeiten und Ausdrucksformen angesprochen, wenn es darum geht, das eigene grafische Experiment wieder in bewegte und musikalisierte Abläufe zu übertragen. Im Vordergrund dieses Werkstattkurses steht der interdisziplinäre Ansatz einer gegenseitigen Erschließung bildnerischen Arbeitens mit Arbeitsweisen der Rhythmik. Wie das mit Kindern, auch schon im Vorschulalter, lustvoll gelingen kann, soll durch das eigene Erfahren und das Aufbereiten methodischer Herangehensweisen vermittelt werden.

„Mein Gelb ist schneller als das Blau“. Werkstattkurs, 29.2. – 2.3.2008

Leitung: Gabriele Fecher (Kunstpädagogin, Weimar), Barbara Schultze

Kosten: € 100,- Kursgebühr + € 90,- Unterk./Verpfl.
Pressestelle der Akademie Remscheid
Dr. Eva-Maria Oehrens
Küppelstein 34
42857 Remscheid
Fon (02191) 794-225
Fax (02191) 794-205
Mail: presse@akademieremscheid.de